Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in den vergangenen knapp 2 Jahren wurde, Corona-bedingt, das Angebot der Fort-, Aus- und Weiterbildung nahezu reformiert. Waren Präsenztermine in den Jahren zuvor eine liebe Abwechslung zum routiniert-klinischen Alltag, vor allem durch das gemeinsame Diskutieren und dem fachlichen Austausch, so belegte vor allem das vergangene Jahr, dass auch eine virtuelle Vermittlung von Wissen – professionell aufbereitet – nicht nachteilig sein muss. Unser letztes Meeting war mit über 100 Teilnehmern ein voller Erfolg und wir sind ein bisschen stolz, auf den so unkomplizierten Ablauf mit Ihrem so positiven Feedback an uns.

Dieses Jahr gilt es nun ein Jubiläum zu feiern. Denn vor 20 Jahren tagte der Intensivkurs erstmalig. Viele Fachärzte und Reproduktionsmediziner konnten das hier erlangte Wissen in ihrem Alltag seither verwenden und erinnern sich vielleicht gern an die ein oder andere Anekdote der, seit so vielen Veranstaltungen konstanten, Referenten. Oftmals entstehen "Aha"-Effekte im Austausch mit "Nähkästchen-Erfahrungen" und Sie reflektierten, dass dies auch virtuell erfolgen kann. Natürlich referieren auch wir lieber vor real anwesendem Publikum. Doch bis es wieder so weit ist, sind wir weiterhin hoch motiviert, Sie gut virtuell, in Hybrid oder auch in Präsenz fortzubilden. Auf die kommenden 20 Jahre!

In diesem Sinne und stellvertretend für alle ReferentInnen: wir sehen uns im Dezember im Universitätsclub Bonn!

Ihre

Prof. Dr. med. Nicole Sänger, Prof. Dr. med. Peter Bielfeld,
Prof. Dr. med. Jan-Steffen Krüssel, Prof. Dr. med. Ludwig Kiesel